MICO - Energie

© MICO-Webdesign 2018                Impressum 	Energieberatung  	BAFA & DENA  	Fördermittel (KFW) 	Wirtschaftslichkeitsberechnung 	Solarfachberater
Steuern, Gewerbe & Abschreibung Ihrer Photovoltaikanlage
Wenn Sie aber mit Ihrer Photovoltaikanlage zum Stromproduzenten werden, beginnt auch das Interesse des Finanzamtes, auch für Ihren Strom werden Steuern fällig.
Das Thema "Steuer" mag keiner so richtig, darf hier aber auch nicht vergessen werden. In der Regel nutzt man nicht den gesamten Strom der Photovoltaik- anlage. Ein gewisser Anteil vom erzeugten Strom wird in das Netz eingespeist - also verkauft. Genau das ist aber eine gewerbliche Tätigkeit!
.
Da Sie also aus Sicht der Steuerbehörden einer gewerblichen Tätigkeit nach- gehen fallen Steuern an. Welche sind das?
Das Finanzamt von Photovoltaikanlagen fordert diese Steuern von Ihnen.
Es gibt zwei Arten Steuer, die im Zusammenhang mit Ihrer Stromerzeugung relevant werden: Ertragssteuer Umsatzsteuer
Lineare Abschreibung Ihrer Photovoltaikanlage
Das hierfür genutzte Kürzel Afa bedeutet "Absetzung für Abnutzung". Kurz gesagt werden bei dieser Abschreibung die Anschaffungskosten auf die Nutzungsdauer umgelegt.
Bei 20 Jahren können also jährlich 5% der Anschaffungskosten abgeschrieben werden.
Falls Sie die Anlage nicht genau im Januar angeschafft haben, wird im ersten und letzten Jahr die Abschreibung anteilig auf die Monate gerechnet.
Ertragssteuer und Umsatzsteuer sind also zwei komplett unterschiedliche Themen!                                                                                                                                        Dazu hier eine Infografik und gleich darauf die genauen Erklärungen.

Anfragen

+49 6734 8862

Haben Sie eine Frage, dann melden Sie sich einfach. Wir werden versuchen, Ihr Problem zu lösen.