MICO - Energie

© MICO-Webdesign 2018                Impressum 	Energieberatung  	BAFA & DENA  	Fördermittel (KFW) 	Wirtschaftslichkeitsberechnung 	Solarfachberater
2014  2014 GEG  2018 2009 2007 2004 EPBD-UPDATE 2018 veröffentlicht!
Warum - Energieberatung? In Deutschland wird mehr als ein Drittel der Primärenergie-bedarfs für Heizkosten und die Warmwasserbereitung ausgegeben. Durch Beheizen von  Wohnräumen setzen wir 20% der Kohlendioxid-Emissionen frei. Aus diesem Grund wurde die Energieeinsparverordnung verfasst.
In Kürze: Die Energieeinsparverordnung EnEV 2009 galt vom 1. Oktober 2009 bis zum 30. April 2014. Am 30. April 2009 wurde sie im  Bundesgesetzblatt verkündet. Sie setzte das Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2009) um und sollte den  Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser in Gebäuden senken.
In Kürze: Im GebäudeEnergieGesetz GEG 2018 führt der Bund im Jahr 2017 die noch parallel laufenden Regeln zusammen: Energieeinsparungsgesetz (EnEG), Energieeinsparverordnung (EnEV) und Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG). Auslöser war u. a. die EU-Gebäuderichtlinie (2010). Sie fordert den Niedrigstenergie-Standard für Neubauten: ab 2019 für öffentliche und ab 2021 für privatwirtschaftliche Gebäude.
In Kürze: Die Energieeinsparverordnung EnEV 2014 gilt seit dem 1. Mai 2014 bundesweit. Am 21. November 2013 wurde sie im  Bundesgesetzblatt verkündet. Sie setzt die EU-Richtlinie 2010 und das Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2013) um und soll den Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser in Gebäuden senken.
In Kürze: Die Energieeinsparverordnung EnEV 2007 galt vom 1. Oktober 2007 bis zum 30. September 2009. Am 2. Dezember 2004 wurde sie im Bundesgesetzblatt verkündet. Sie setzte das Energieeinsparungsgesetz (EnEG 2005) um sowie die EU-Gebäuderichtlinie 2003 und führte den Energieausweis im Baubestand ein.
In Kürze: Die Energieeinsparverordnung EnEV 2004 war vom 8. Dezember 2004 bis einschließlich 30. September 2007 in Kraft. Am 2. Dezember 2004 wurde sie im Bundesgesetzblatt verkündet. Im Vergleich zur EnEV 2002 änderte die EnEV 2004 lediglich den Bezug auf die relevanten Normen, die inzwischen in neueren Ausgaben erschienen waren. Davor war die erste EnEV 2002 vom 1. Februar 2002 bis einschließlich 7. Dezember 2004 in Kraft. Davor galten die Wärmeschutzverordnung (WSVO 1995) sowie die Heizungsanlagenverordnung (HeizAnlV 1998) für Gebäude. Die erste Energieeinsparverordnung EnEV 2002 löste die beiden Verordnungen ab.
Die neue, überarbeitete Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EU) 2018/844 wurde am 19. Juni 2018 im Amtsblatt der EU (L156) veröffentlicht und tritt am 9. Juli 2018 in Kraft. Die EU-Länder müssen die neuen Vorgaben der Richtlinie innerhalb von 20 Monaten in nationales Recht umsetzen.  Die EU-Gremien sehen ein enormes Potenzial für Effizienzgewinne im EU-Bausektor, dem größten Energieverbraucher in Europa. Die neue EU-Richtlinie umfasst Maßnahmen, die die Geschwindigkeit der Gebäudesanierung in Richtung energieeffizienterer Systeme beschleunigen soll sowie die Energieeffizienz neuer Gebäude verbessern und sie intelligenter machen soll. Dies ist der erste von acht Rechtsakten, die im Paket "Saubere Energie für alle Europäer" angenommen wurden.
Es sollte sich doch jeder einmal darüber Gedanken machen, warum er Energie sparen soll. Wer die Antwort weiß kann diese uns ja mitteilen. Danke

Warum?