MICO - Energie

© MICO-Webdesign 2018                Impressum
H.ausgezeichnet: Klimaschutzplakette für energiesparendes Bauen und Sanieren
Individuelle Klimaschutzplakette für Wohn - und Nichtwohngebäude
Um privaten und öffentlichen Bauherren Wege zum hochen- ergieeffizienten Haus aufzuzeigen, zeichnet die Energieagentur hochenergieeffiziente Wohn- und Nichtwohngebäude mit der Klimaschutzplakette „H.ausgezeichnet“ aus. Die Plakette ist ein Schild, das mit der persönlichen Hausnummer des Besitzers versehen wird und gleichzeitig den geringen Energieverbrauch des Gebäudes dokumentiert.
Nachmachen erwünscht Durch die Auslobung möchte die Landesenergieagentur weitere Personen zum Nachahmen motivieren und Ihren Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz honorieren.
Auch wir haben im diesem Jahr uns angemeldet um daran teilzunehmen. Beim Jahreskongress 2018 in Frankenthal wurde uns die Plakette für unser Haus in einer kleinen Feier überreicht. Wer mitmachen möchte kann sich auf der Seite ENERGIEAGENTUR Rheinland-Pfalz anmelden. "H.ausgezeichnet": Familie Reitz aus Lonsheim in Rheinhessen erhält Klimaschutzplakette für vorbildliche Sanierung. „Um nicht immer mehr Energiekosten zu bezahlen haben wir investiert“ Im Jahre 2004 haben wir damit begonnen unser Haus welches im Jahr 1920 gebaut wurde, zu modernisieren. Es wurde eine Luftwasserwärmepumpe als komplett Heizsystem eingebaut. Weiterhin wurden im Haus alle Fenster erneuert. Es wurden die Außenwände gedämmt sowie das komplette Dach. Wir haben unsere Energiekosten von 350 kWh / h(m 2 a) auf 31 kWh / h(m 2 a) verringert. Unser Haus ist jetzt ein "Effizienzhaus 70",  das bedeutet, wir verbrauchen 30 Prozent weniger Energie als die Energieeinsparverordnung (EnEV) das für Neubauten vorschreibt (Effizienzhaus 100). „Die meisten Maßnahmen habe ich selbst umgesetzt", ob es die Aussendämmung der Wände oder der Einbau der neuen Fenster wurde alles in Eigenleistung erbracht. Auch den Einbau der Wärmepumpe musste ich selber vornehmen. Die Wärmepumpe im Jahr 2004 von einem Heizungsfachmann einbauen zu lassen, war einfach nicht so zu bekommen, so wie ich diese haben wollte. Als Antwort bekam ich von den Heizungsfachleuten „So was können wir nicht, wir bestellen alles im Handel“ und so wird es zusammengebaut. Auch nur mit einer Wärmpumpe ein Haus zu heizen geht überhaupt nicht. Im Winter muss mit Gas zu geheizt werden. Alle haben nur gelacht das ich mein Projekt so umsetzen wollte. Habe mich nicht von den „sogenannten Heizungsfachleuten“ beeinflussen lassen und habe das Heizsystem selber eingebaut. Welches seit 2004 bis heute ohne Störungen funktioniert. Auch wurde 2004 von mir die erste PV-Anlage installiert, jeder hat mir erzählt das rechnet sich nicht, was nicht stimmte. Die Anlage ist nach 10 Jahren in die Gewinnzone gekommen und seit diesem Zeitpunkt macht diese Gewinn. Nach sehr langen intensiven Recherchen über Speichertechnologie und deren Anwendung in Zusammen-arbeit mit eine PV-Anlage habe im Jahre 2014 ein Speichersystem eingebaut. Alle haben mir wieder gesagt alles zu teuer wird sich nie rechnen. Nach vier Jahren Betrieb der Anlage und einem Autarkie von 70% kann ich sagen es hat sich gelohnt. Das alles hat dazu beigetragen das ich als Energieberater tätig wurde. Durch viele Schulungen und Weiterbildung habe ich mir hiermit ein neues Standbein aufgebaut und konnte schon vielen Menschen bei der Modernisierung Ihres Haus mit Rat und Tat zur Seite stehen.Bin auch weiterhin an neuen Energieeinsparkonzepten am Arbeiten, die meisten probiere ich erst bei uns am Haus aus, bevor ich dann dieses Wissen an andere weitergebe. Deshalb kann ich hier schon sagen „Höre nicht auf andere die meinen Sie wissen es besser, sondern folge Deinen Ideen“.
Auch unser Haus wurde ausgezeichnet, obwohle es schon 1920 gebaut wurde. Ist auf dem neusten energetischen Standart.
An diese Familien wurde am 14.6.2018 die Klimaschutzplakette „H.ausgezeichnet“ überreicht. Diese Auszeichnung bekommen Bürger die Ihre Häuser auf geringen Energieverbrauch modernisiert haben. In Rheinland-Pfalz sind es bis heute ca.42 Stück. Es sollte ein Ansporn für alle Bürger sein Energie einzusparen. Auch wir wurden mit dieser Plakette ausgezeichnet. Zu finden im Energieatlas Rheinland-Pfalz
Alle diese Hausbesitzer wurden an diesem Tag ausgezeichnet. PV-Energiespeicher eingebaut 2014 Solaranlage auf der Ostseite Solaranlage auf der Westseite
Stromversorgung Im Jahre 2004 haben wir unsere erste Photovoltaik Anlage mit 5 KWp auf  unserem Dach installiert. Die Anlage ist so effektiv das Sie schon nach dem 7 Jahr Gewinn abgeworfen hat.Als dann mit der  Speichertechnik für Strom l osging, wollte ich so auch eine Anlage in unserem Haus haben. Deshalb habe ich mich ca. 1 Jahr mit dieser Technik beschäftigt und einige Seminare bei Herstellern von Speichertechnik besucht.2014 war es dann so weit, unsere Anlage mit Speicher wurde installiert. Seither sind wir zu ca. 60 - 70% Autark. Auch diese Anlage kommt schon nach 6,5 Jahren in die Gewinnzone. Jeder der mir jetzt noch sagen will so was rechnet sich nicht, der hat sich darüber keine Gedanken gemacht.
Heizungssytem Als ich Jahr 2004 vor der Entscheidung stand eine neue Heizung muss beschafft werden, habe ich sehr lange überlegt ob ich bei Gas bleibe oder was anderes ausprobiere.Deshalb habe ich mich erst einmal mit verschieden Heizungssystemen beschäftigt und auch wieder einige Seminar zu dem Thema besucht. Herausgekommen ist, das es eine Wärmepumpe sein sollte. Nur das Problem zu diesem Zeitpunkt gab es keine Heizungsfirma die so etwas bauen konnte. Alle sagen mir mit Luft kann man kein Haus beheizen, da würden wir im Winter fieren. Habe dann die komplette Heizung für vier Wohnungen selber gebaut. Auch noch jetzt 14 Jahren funktioniert alles noch und keiner hat bisher gefroren. Was ich 2004 schon ausgedacht hatte ist heute Stand der Technik im Heizungsbau. Nur einige haben es immer noch nicht begriffen und verkaufen den Kunden immer noch Gas oder Ölheizungen.
Übersicht Funktion einer Wärmepumpe